Antrag auf Pläne des Wasserverteilungsnetzes

Chapô

Sie müssen Bauarbeiten durchführen und möchten wissen, ob sich im Untergrund Ihrer Baustelle SWDE-Leitungen befinden? Die Antwort finden Sie auf der Website der CICC.

banniere-demande-cicc-2
Textkörper

Eine Karte, auf der alle Bauwerke und Rohrleitungen verzeichnet sind

Um sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen Auskünfte erteilen zu können, wurde eine föderale Einrichtung gegründet: die CICC (point de Contact fédéral Informations Câbles et Conduites; dt.: föderale Kontaktstelle für Informationen über Kabel und Rohrleitungen). Sie fungiert als zentrale Anlaufstelle für die Beantragung der Pläne von unterirdischen Versorgungsleitungen. In der CICC haben sich eine Reihe an Mitgliedern zusammengeschlossen:  

  • ELIA (der Betreiber des Hochspannungsleitungsnetzes);  
  • FETRAPI (der Verband der Pipeline-Transportunternehmen);  
  • die meisten Kabel- und Rohrleitungsnetzbetreiber der Wallonischen Region und der Region Brüssel (Telekommunikationsanbieter, Erdgas-, Strom- und Wasserversorger).  

Wir verfügen über ein Geoinformationssystem (GIS), das es uns gestattet, sämtliche Bauwerke und Rohrleitungen zu erfassen und zu orten. Dank dieses Tools können wir Ihnen unsere Pläne automatisiert zukommen lassen, sofern Sie einen entsprechenden Antrag über die CICC-Plattform an uns richten.  

Auf der Website des CICC, können Sie: 

  • prüfen, wie nah sich gegebenenfalls Anlagen und Rohrleitungen für den Transport von Gefahrstoffen oder Hochspannungsleitungen befinden. Dabei wird auch geprüft, ob im entsprechenden Bereich Kabel und/oder Rohrleitungen für andere Zwecke verlegt sind; 

  • die Betreiber von Kabel- und Rohrleitungsnetzen (wie u. a. die SWDE) auf Ihre Bauarbeiten hinweisen. Innerhalb weniger Stunden nach Eingabe Ihres Antrags stellen wir Ihnen den gewünschten Planauszug zur Verfügung.  

Wenden Sie sich bitte an uns, Falls Sie keine Antwort vom CICC erhalten.