Nicht trinkbares Wasser

 

Aufgrund eines unerwarteten Vorfalls kann das Trinkwasser vorübergehend verunreinigt sein, sodass Sie es nicht trinken dürfen. Wir leiten in diesem Fall ein Sonderverfahren ein. Unser wichtigstes Anliegen: Wir informieren Sie sofort und stellen Ihnen trinkbares Wasser zur Verfügung.

Informationsmitteilung in Echtzeit

Sobald im Trinkwassernetz eine Schwachstelle entdeckt und die Verunreinigung des Wassers bestätigt wird, handelt die SWDE. Die Warnmeldung wird sofort online in der Rubrik „In Ihrer Gemeinde“ veröffentlicht. Sie finden dort genaue Informationen über das betroffene Gebiet, den Schweregrad der Verunreinigung und den Standort, an dem Ihnen die SWDE das Trinkwasser bereitstellt. Unsere Kundenbetreuung steht Ihnen selbstverständlich für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Rot, Orange, Grün

Die Warnmeldungen werden nicht nur im Internet veröffentlicht. Je nach den Umständen werfen Mitarbeiter der SWDE entweder eine rote, orange oder grüne Warnmeldung in Ihren Briefkasten.

Eine rote Warnmeldung bedeutet, dass das Wasser im Moment nicht trinkbar ist, auch nicht abgekocht. Sie dürfen das Wasser keinesfalls trinken.

Eine orange Warnmeldung bedeutet, dass das Wasser nicht trinkbar ist. Sie dürfen es jedoch trinken, wenn Sie es vorher abkochen.

Die grüne Warnmeldung informiert Sie, dass der Vorfall behoben ist. Sie dürfen das Wasser jetzt wieder trinken.

Wasserversorgungsstellen

Wenn das Wasser nicht trinkbar ist, organisiert die SWDE die Verteilung von Trinkwasser in Tetra-Pak-Verpackungen und richtet Wasserversorgungsstellen ein. Die Standorte der Versorgungsstellen finden Sie in der Rubrik „In Ihrer Gemeinde“. Auch unsere Kundenbetreuung teilt Ihnen gern mit, wo sie sich befinden.

Avis potabilité vert
Avis de potabilité
Avis potabilité rouge