Ein Wasserleck: So verhalten Sie sich richtig!

 

Sie verbrauchen ungewöhnlich viel Wasser? Sie vermuten, dass Sie ein Wasserleck in Ihrer Hausinstallation haben? Um einen Mehrverbrauch oder Sachschäden zu vermeiden, sollten Sie schnell, aber nicht übereilt handeln.

fuite d'eauZunächst einmal sollten Sie Folgendes prüfen …

Wasserlecks bleiben oft lange Zeit unbemerkt, sodass Ihre Rechnung unter Umständen deutlich höher ausfallen kann, wenn Sie den Schaden nicht beheben. Bereits kleine Maßnahmen können Ihnen große Sorgen ersparen. Wir haben deshalb folgende praktische Tipps für Sie: Prüfen Sie von Zeit zu Zeit den Stand Ihres Wasserzählers, bevor Sie sich schlafen legen. Sorgen Sie dafür, dass niemand mehr einen Wasserhahn öffnet oder die Toilettenspülung betätigt. Achten Sie auch darauf, dass alle Wasser verbrauchenden Maschinen ausgeschaltet sind. Überprüfen Sie am nächsten Morgen erneut den Stand Ihres Wasserzählers. Wenn er weitergelaufen ist, haben sie vermutlich ein Leck in den Leitungen Ihres Hauses. Nehmen Sie sofort eine Überprüfung Ihrer Hausinstallation vor.

Wer haftet im Fall eines Wasserlecks? Das hängt von der Stelle ab, an der das Wasser austritt. Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Möglichkeiten.

 

 

Behalten Sie Ihren Boiler im Auge … 

Um einen deutlichen Mehrverbrauch zu vermeiden, sollten Sie auch den Zustand des Überdruckventils Ihres Boilers überprüfen. Wenn der Druck im Inneren des Boilers den am Ventil eingestellten Grenzwert überschreitet, öffnet sich das Ventil und lässt eine kleine Menge Wasser auslaufen. Es kann leider vorkommen, dass das Ventil verschmutzt und sich im Laufe der Zeit abnutzt. Mögliche Folge: Es bleibt in der geöffneten Stellung hängen und das Wasser läuft ständig aus dem Boiler. Um den Wasseraustritt zu stoppen, wenden Sie sich bitte an einen Installateur. Sorgen Sie dafür, dass das Überdruckventil immer sichtbar ist, damit Sie es leichter überprüfen können.

... und Ihre Toilettenspülung!

Der Spülmechanismus der Toilettenspülung verschmutzt und verschleißt mit der Zeit und kann schließlich undicht werden. Wie beim Boiler läuft das Wasser dann ständig weiter!

Betätigen Sie die Toilettenspülung und warten Sie, bis der Wasserkasten wieder voll ist. Prüfen Sie anschließend, ob an den Wänden der Toilettenschüssel noch Wasser nachfließt oder ob es aufgehört hat. Fließt das Wasser immer noch nach, ist der Spülmechanismus der Toilettenspülung defekt. Lassen Sie ihn erneuern.

Der Wasserhahn tropft? Das kann teuer werden!

Le coût d'une fuite d'eau